Wie funktioniert ein Spanferkelgrill?

Ein Spanferkelgrill wird so konzipiert, dass ein komplettes Spanferkel innerhalb kürzester Zeit durchgebraten werden kann. Die Formulierung „innerhalb kürzester  Zeit“ darf in diesem Fall nicht zu ernst genommen werden, denn je nach Größe des Ferkels dauert es vier bis sechs Stunden. Betrachtet man jedoch die Größe und die Fleischmenge, die hierbei entsteht, so ist diese Zeit nicht mehr lange. Doch nun möchten wir die Frage beantworten, wie ein Spanferkelgrill funktioniert.

Gleichmäßige Hitze ist sehr wichtig beim Spanferkelgrill

Besonders wichtig bei diesem speziellen Grill ist die gleichmäßige Hitze. Würde die vom Grill abgegebene Wärme nur einen Bereich des Spanferkels erreichen, so würde auch nur dieser Teil durchbraten und der Rest bleibt roh. Um nun eine gleichmäßige Hitze und vor allen Dingen Bräunung zu erreichen, wird jeder Spanferkelgrill mit einem Drehspieß ausgestattet. Auf diesen Spieß wird das Grillgut aufgestochen und mit einigen Halteklammern befestigt. Anschließend dreht entweder ein Elektromotor den Spieß oder der Spieß muss von Hand gedreht werden. Allerdings darf sich das Grillgut weder zu langsam, noch zu schnell drehen.

Perfekte Hitze ist wichtig

Damit das Spanferkel über die gesamte Länge hinweg ausreichend Hitze erhält, wird auch der Behälter für – beispielsweise – die Holzkohle lang genug produziert. Der Nutzer von diesem Grill sollte lediglich darauf achten, dass die Holzkohle sinnvoll verteilt wird. Wer sich dies selbst nicht traut, der könnte auch zu einem Elektro- oder Gasgrill greifen. Diese erschaffen die Wärme so, dass das Spanferkel immer perfekt gelingt. Hierbei strahlt eine zusätzliche Hitze von der Rückwand ab.

Ölauffangwanne ist meist integriert

Um das Verbrennen des Spanferkels zu verhindern, muss dieses regelmäßig mit Öl eingestrichen werden. Dieses Fett jedoch tropft beim Grillen herunter. Gleichzeitig verliert das Spanferkel sein Körperfett. All dieses heruntertropfende Öl muss vom Grill aufgefangen werden, ohne dass es – um beim Beispiel zu bleiben – auf die heiße Holzkohle tropft. Daher werden alle Spanferkelgrills mit einer Fettauffangwanne ausgestattet.

Mobiler Einsatz gewährleistet

In der Regel wird ein Spanferkelgrill mit Rollen ausgestattet. Aufgrund dieser kleinen Feinheit können Sie immer den Grill dort abstellen, wo Sie am sinnvollsten grillen können. Zusammen mit der auserwählten Feuerungsart haben Sie die Möglichkeit, entweder den Garten oder die Terrasse zum Schauplatz werden zu lassen. Denn eines ist sicher: Über ein gegrilltes Spanferkel freut sich jeder. Doch ohne dem speziellen Grill werden Sie kein leckeres Gericht zaubern können. Schließlich verlangt die Tradition, dass ein Spanferkel in einem Stück auf dem Tisch serviert wird und vor den Augen aller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.