Welches Zubehör benötige ich für einen Spanferkelgrill?

Normalerweise werden alle Spanferkelgrills mit dem nötigen Zubehör ausgestattet und auch so ausgeliefert. Dies gilt insbesondere für den Drehspieß, auf den das Spanferkel platziert wird. Damit dieses beim Grillen nicht herunterfällt, muss es natürlich befestigt werden. Dies erledigen in der Regel Halteklammern, die nicht fest montiert sind, sondern je nach Bedarf verschoben werden können. Selbstverständlich kann man zusätzliche Halteklammern kaufen, wenn die vom Grill nicht ausreichen. Alternativ gibt es Grillhähnchenhalter, bei denen es sich nicht nur um ein paar Halterungen handelt. Vielmehr präsentieren sich diese als Gitter, aus dem die Hähnchen mit Sicherheit nicht herausfallen. Manche bezeichnen diese auch als Hähnchenkorb. Der weitere Vorteil dieses Zubehörs liegt darin, dass sich der Korb auf dem Spieß nicht mitdreht, sondern immer waagerecht bleibt. Aus diesem Grund können Sie darin auch ein anderes Grillgut platzieren.

Sie haben sich für einen Spanferkelgrill mit Motor entschieden? Dann ist auch dieser am Grill integriert. Anders sieht es mit einem Grill aus, der eine Handkurbel besitzt. In diesem Fall müssen Sie den Spieß von Hand drehen, was auf die Dauer anstrengend werden kann. Für diesen Fall gibt es separate Motoren, die Sie für Ihren Grill nachkaufen können.

Falls Sie nicht vertikal grillen  – hier kommt die Hitze von der Seite – dann fällt das Fett auf die Glut. Um das zu verhindern, sollten Sie eine Fettauffangwanne benutzen. Teilweise befindet sich diese im Lieferumfang des Grills. Auch diese könnten Sie jedoch nachträglich erwerben.

Unter allen Varianten eines Spanferkelgrills gibt es auch mobile Modelle, die mit Rollen ausgestattet wurden. Viele Hersteller bieten auch Rollen an, die Sie nachträglich montieren können. Somit steht Ihnen einem flexiblen Einsatz von Ihrem Spanferkelgrill nichts mehr im Weg.

Nicht zuletzt benötigen Sie zwar nicht zwingend folgendes Zubehör, es kann aber auch nicht schaden: Der Grillrost. Ein zusätzlicher Grillrost bietet Ihnen die Möglichkeit, auch anderes Grillgut aufzulegen und gleichzeitig mit dem Spanferkel zu grillen. Oder als Vorspeise Rippchen anzubieten. Denn eines ist klar: Obwohl die Benutzung vom Spanferkelgrill ein absolutes Highlight darstellt, könnten sich die Gäste langweilen oder vor Hunger umkommen, weil das Ferkel ein paar Stunden benötigt. Nutzen Sie daher die Glut aus und grillen Sie vorab ein paar Häppchen oder bereiten Sie mit einem Grillrost die Beilage zu: Kartoffeln und Gemüse. Besonders beliebt sind zudem gegrillte Maiskolben.

Um zu kontrollieren, wie weit das Spanferkel ist, können Sie ein Temperaturmesser nutzen. Ebenso schadet in keinem Fall ein Grillbesteck, mit dem Sie das fertige Spanferkel zerlegen können.15