Spanferkelgrill für den mobilen Einsatz?

Welchen Wert hätten Spanferkelgrills, wenn man diesen nur an einem Ort nutzen könnte? Aus diesem Grund gibt es viele Modelle, die sich für den mobilen Einsatz eignen. Diese Möglichkeit kann aus verschiedenen Sichtweisen begutachtet werden:

Spanferkelgrill für den mobilen Einsatz konzipiert

Ein Holzkohlegrill kann immer mobil eingesetzt werden. In diesem Fall können Sie entscheiden, ob Sie den Grill auf der Terrasse oder mitten im Garten anfeuern. Der Garten wäre in diesem Fall aufgrund der Rauchentwicklung sinnvoller. Theoretisch können Sie einen Holzkohlegrill auch an erlaubten Grillplätzen in der Öffentlichkeit benutzen oder auf dem Campingplatz. Allerdings muss hierbei eine Tatsache beachtet werden: Ein Spanferkelgrill besitzt ein hohes Eigengewicht, weshalb ein Transport von diesem nicht immer einfach ist. Daher entschieden sich viele Hersteller dazu, diese Grillarten mit Rollen auszustatten. Aufgrund dieser Feinheit können Sie den Grill problemlos von einem Ort zum anderen schieben – notfalls auch während des Betriebs. Damit der Grill nicht unabsichtlich wegrollt, erhalten die meisten Modelle noch feststellbare Bremsen. Und sollte Ihr Grill noch keine Rollen besitzen, so können Sie diese höchstwahrscheinlich nachträglich montieren. Im Übrigen gibt es nicht nur Holzkohlegrills mit Rollen. Diese werden auch bei strom- oder gasbetriebenen Modellen verwendet. Sie suchen einen komplett unabhängigen Grill, den Sie in der Tat überall einsetzen können? Dann sollten Sie sich für einen Drehspieß mit Handkurbel entscheiden. Dann wären Sie auch vom Strom unabhängig.

Spanferkelgrill umrüsten

Wie schon erwähnt, können Sie in den meisten Fällen einen Spanferkel Grill nachträglich mit Rollen ausstatten. Der Vorteil: Sie können ihn jederzeit dort einsetzen, wo Sie ihn benötigen. Allerdings dürfen Sie dann ein entsprechend langes Verlängerungskabel nicht vergessen, falls der Grill einen elektrischen Drehspieß besitzt. Ebenso müssen Sie natürlich einige Vorschriften beachten, falls Sie einen Gasgrill außerhalb Ihres Eigenheimes nutzen möchten. Generell sollte sich niemand durch den Gasgeruch oder durch Rauch belästigt fühlen. In diesem Fall könnte ein Windschutz helfen, der nicht nur das Grillgut sichert, sondern auch Nachbarn vor einer Geruchsbelästigung schützt.

Alle oben genannten Fakten verdeutlichen, dass man ohne Weiteres einen Spanferkelgrill auch mobil nutzen kann. In diesem Fall müssen lediglich ein paar Begebenheiten beachtet werden, die diesen Einsatz verfeinern: So sind Rollen am Grill unerlässlich, ein Verlängerungskabel wird eventuell benötigt und natürlich muss gewährleistet sein, dass der Grill auch am ausgesuchten Ort erlaubt ist. Sollte all dies passen, dann steht einem Grillvergnügen der besonderen Art auch auf einem Campingplatz nichts entgegen.