Ist bei einem Spanferkelgrill eine regelmäßige Wartung nötig?

Die gute Antwort lautet: Bei einem Spanferkelgrill ist keine Wartung nötig. Es sei denn, es handelt sich um ein großes Gerät, das in der Gastronomie eingesetzt wird und tagtäglich einhundert Hähnchen grillt. Diese meist als Gasvariante erhältlichen Grills sollten natürlich in angemessenen Zeitabständen überprüft werden. So sollte der Gasanschluss von einem Fachmann angesehen werden, damit Unfälle im Vorfeld ausgeschlossen werden können. Dies gilt im Übrigen auch für die kleinen Spanferkelgrills für den privaten Einsatz. Sobald diese mit Gas funktionieren, kann eine Überprüfung vor Beginn der Grillsaison und vor dem Einwintern nicht schaden. Ansonsten liebt es jeder Grill, wenn er sofort nach dem Gebrauch gereinigt wird. Nur dann haben Sie den geringsten Zeitaufwand, um alle Teile säubern zu können. Warten Sie hier zu lange, dann erschweren Sie sich selbst den Aufwand: Je länger das Fett auf dem Grillrost oder der Fettauffangwanne bleibt, umso schlechter werden Sie es entfernen können. Daher sollten Sie sofort – auch wenn die Gäste noch anwesend sind – alle abnehmbaren Teile in warmes Spülwasser legen. Es reicht hier völlig aus, wenn Sie einen großen Eimer vorbereiten und sofort nach dem Essen den Grillrost, den Drehspieß und alle anderen Kleinteile einweichen. Kein Gast wird es Ihnen übel nehmen.

Natürlich möchten Sie, dass Ihr Spanferkelgrill ansehnlich bleibt. Das bedeutet: Reinigen Sie ihn nicht nur nach dem Essen, sondern entfernen Sie auch zwischendurch den Staub, der sich unweigerlich ansetzt. So verhindern Sie, dass der Grill bereits nach ein paar Monaten aussieht, als wäre er ein paar Jahre alt. Ferner sollten Sie nach dem Grill auf das perfekte Reinigen achten: Verwenden Sie bei einem Edelstahlgrill niemals eine harte Bürste, sondern nur weiches Putzmaterial. Das Grillgestell besteht aus Stahl? Dann dürften Sie dieses auch mal neu lackieren.

Beugen Sie einem Kabelbruch vor, falls Sie einen elektrisch betriebenen Drehspieß haben. Rollen Sie immer das Kabel sorgfältig zusammen und achten Sie darauf, dass das Kabel beim Anschluss an den Elektromotor nicht geknickt wird. Falls möglich, sollten Sie den Spanferkelgrill immer in einem abgeschlossenen Raum aufbewahren, in dem er vor allen Witterungseinflüssen sicher ist. Nur so werden Sie viele Jahre Ihre Freude an dem besonderen Grill haben. Decken Sie ihn zusätzlich mit einer Haube ab, die bis zum Boden reicht – dann verhindern Sie das Ansetzen von Spinnweben und der nächste Einsatz kann spontan erfolgen. Kontrollieren Sie bei Rollen immer, ob diese freigängig sind und ob sich die Bremsen sicher feststellen lassen.