Spanferkelgrill – Leidenschaft, die durch den Magen geht

Was ist für einen Gartenbesitzer das Zeichen, dass der Sommer da ist? Richtig, wenn der Grill das erste Mal angeworfen wird. Bei den ersten Sonnenstrahlen werden alle Grills aus ihrem Winterschlaf geweckt und dürfen fortan über den gesamten Sommer hinweg ihre Arbeit verrichten. Eine Besonderheit stellt das Spanferkel grillen dar. Logisch, dass man zum Grillen eines Spanferkels ein besonderes Gerät benötigt – den Spanferkelgrill.

Spanferkelgrill – Was genau ist das?

spanferkelgrillEin Spanferkelgrill ist ein Grill, welcher auf unterschiedliche Weise ein Spanferkel grillen kann. Daher muss dieser Grill ausreichend groß sein, um dieses kleine Schweinchen aufnehmen zu können. Je nachdem, wie viel Zeit Sie haben, um das Spanferkel gar zu grillen, kommen diverse Feuerungsarten für Sie in Frage. Es gibt hier viele Modelle und Varianten, mit denen Sie auf professionelle Weise ein Spanferkel grillen können. Selbstverständlich gibt es beim Kauf eines Spanferkelgrills einiges zu beachten. Um was es sich hier genau handelt, möchten wir Ihnen im Laufe unseres Ratgebers über den Spanferkelgrill verdeutlichen und wollen Ihnen selbstredend einige Tipps geben, worauf Sie beim Kauf eines Spanferkelgrills achten sollten und was für Modelle sich überhaupt auf dem Markt befinden. Im Allgemeinen erscheint ein Spanferkelgrill als ein viereckiger Grill, der einen Spieß und mehrere Haltevorrichtungen für das Spanferkel besitzt. Die Optik hebt sich entschieden von denen eines „normalen“ Grills ab. Es werden beim Spanferkelgrill keine runden Formen angeboten, stattdessen liegt der Fokus bei einem Spanferkelgrill auf dessen Funktionalität. Daher erscheinen alle Grills im schlichten, einfachen Design. Die meisten Modelle werden auf Rollen ausgeliefert, damit der Einsatzort flexibel gestaltet werden kann. Ein weiterer Grund liegt darin, dass die meisten Spieße einen Elektromotor besitzen, damit Sie das Schwein nicht immer von Hand drehen müssen. Diese Tatsache verdeutlicht, weshalb die Flexibilität so wichtig ist: Sie müssen den Grill in die Nähe einer Steckdose und zum Esstisch fahren können.

Spanferkelgrill – So funktioniert er!

spanferkelgrillBei einem Spanferkelgrill steht immer mindestens ein Spieß zur Verfügung, um das Spanferkel aufnehmen zu können. Es gibt Modelle in der Kategorie Spanferkelgrill, die mehrere Spieße enthalten und so groß sind, dass Sie hiermit bis zu 30 Hähnchen und ein Spanferkel grillen können. Solche Modelle werden für das Gewerbe produziert. Im Detail heißt es: Das Spanferkel wird niemals direkt auf den Rost gelegt, es wird immer aufgespießt. Der Grund liegt darin, dass der Spieß am laufenden Band gedreht wird, damit die Hitze gleichmäßig an jede Stelle des Ferkels gelangen kann. Nur dann wird garantiert, dass das Spanferkel an jeder Stelle durchgegart wird. Aufgrund dieser Beschreibung gelangen wir sofort zum zweiten Punkt: Die Hitze wird beim Spanferkelgrill nicht wie bei jedem anderen Grill nur von unten erzeugt, sondern auch von der Seite. Dies führt zusätzlich dazu, dass das Spanferkel tatsächlich von jeder Seite aus knusprig wird. Lediglich beim klassischen Holzkohlegrill gelangt die Wärme nur von unten an das Spanferkel. Abdeckungen sorgen jedoch dafür, dass im Notfall die Hitze gestaut und somit ebenfalls sinnvoll verteilt werden kann. Aber auch für die letzten Punkte gilt: Keine Regel ohne Ausnahmen. Daher können Sie auch eine besondere Variante vom Spanferkelgrill kaufen, der mit Holzkohle befeuert wird, dessen Kohlewagen jedoch seitlich und unten angebracht werden kann. Ebenso gibt es auch Gasgrills, die nur von unten heizen. Wie Sie sehen, gibt es eine umfangreiche Palette an Modellen und Varianten in der Kategorie Spanferkelgrill. Für weitere Tipps zum Grillen und zur Zubereitung schauen Sie einfach hier weiter.

Spanferkelgrills auf Amazon.de


Spanferkelgrill und dessen Feuerungsarten

Sie können einen Spanferkelgrill mit den nachfolgenden Feuerungsarten erwerben:

  • auf klassische Weise mit Kohle
  • zeitsparend und effizient mit Gas
  • modern mit Strom

Für welche Feuerungsart Sie sich entscheiden, stellt nicht immer nur einen wirtschaftlichen Grund dar. Wahre Grillfans sind immer noch der Meinung, dass ein richtiges Grillen nur mit Kohle funktioniert. Ein Grillgut, bei dem Strom am Werk war, würde den Appetit verderben, da der Kohlegeschmack fehlt. Andere wiederum argumentieren, dass ein Kohlegrill zu viel Zeit benötigt, bis das Spanferkel durch ist. Dies mag auch wirklich stimmen, denn ein Holzkohlegrill muss zuerst aufgewärmt werden – bis die Temperatur erreicht ist. Um damit grillen zu können, kann manchmal einige Zeit vergehen. Ein Gas- oder Stromgrill wartet hier eindeutig mit dem Vorteil auf, dass dieser binnen ein paar Sekunden oder Minuten warm ist und so das eigentliche Grillen schneller vonstattengeht. Angesichts der Tatsache, dass ein Spanferkel einige Stunden benötigt, um  komplett durch zu sein, ein nicht zu verachtender Vorteil.


Spanferkelgrill mit Kohleantrieb

spanferkelgrillWenn Sie sich für einen klassischen Holzkohlegrill entscheiden möchten, mit dem Sie ein Spanferkel grillen können, dann steht Ihnen hier eine große Auswahl zur Verfügung. Die meisten Modelle besitzen eine Wanne, in der sich die Kohle befindet. Daher kommt die Hitze bei einem Holzkohlegrill immer von unten – manche Modelle bieten die Möglichkeit, den Kohlewagen auch seitlich anzubringen. Ein Rost, der sich zwischen dem Ferkel und der Kohle befindet, verhindert ein Anbrennen des Spanferkels. Diese Modelle besitzen natürlich auch mindestens einen Spieß, an dem Sie das Spanferkel befestigen können. Viele Hersteller haben sich dazu entschlossen, zusätzliche Haltezangen für das Spanferkel anzubringen. Auf diese Weise kann das Spanferkel garantiert nicht herunterfallen. Ebenso warten viele Holzkohle-Spanferkelgrills mit diversen Belüftungen für eine Wärmeregulation auf. Allerdings kommt ein Spanferkelgrill mit Kohleantrieb nicht gänzlich ohne Strom aus – der Spieß soll sich ja fortlaufend drehen, daher wird dieser elektrisch betrieben. Ein Kohlegrill eignet sich für alle, die an einem klassischen Grillvergnügen festhalten möchten.


Spanferkelgrill mit Gasantrieb – der Mittelweg zwischen Kohle und Strom

spanferkelgrillWarum ist ein Holzkohlegrill so beliebt? Zum einem fördert er den rauchigen, leicht angebrannten Geschmack und zum anderen begeistert er die meisten durch seine Flammen. Wer auf letztere nicht verzichten möchte, aber kein Risiko bezüglich der Temperatur und dem Gelingen des Grillgutes eingehen möchte, der könnte sich für einen Gas-Spanferkelgrill entscheiden. In diesem Fall werden Flammen erzeugt, die sich jedoch dank der Mechanik relativ leicht regulieren lassen. Darin besteht natürlich der große Vorteil, dass jedes Grillgut garantiert gelingt. Ebenfalls entfällt so die Aufwärmphase, die beim Kohlegrill nötig ist. Ein Gasgrill lässt sich binnen einer Sekunde entzünden und stellt sofort die perfekte Temperatur zur Verfügung. Ein Gasgrill wird normalerweise mit Butan oder Propangas betrieben. Die hierfür nötigen Kartuschen erhalten Sie in fast jedem Baumarkt. Die meisten dieser Gaskartuschen lassen sich immer wieder auffüllen. In der Regel besitzen die Gasgrills mehrere Brenner und die Hitze kann wahlweise von unten oder von der Seite kommen. Zusätzlich können Sie bei einem Gasgrill zwischen einem direkten und einem indirekten Grillen entscheiden. Beim Spanferkel empfiehlt sich immer das indirekte Grillen. Selbstverständlich haben Sie auch bei diesen Modellen die Möglichkeit, ein Spanferkel per Spieß und/oder Halterungen zu befestigen. Die Drehspieße werden hierbei wie beim Holzkohlegrill per Strom angetrieben.


Strom verkürzt die Garzeit

Ein Stromgrill besitzt ebenso wie der Gasgrill den Vorteil, dass dieser innerhalb von ein paar Sekunden aufgewärmt ist und Sie sofort mit dem Grillen beginnen können. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass hier weder Flammen noch Rauch entsteht. Somit eignet sich diese Art des Grillens vor allen Dingen für große Veranstaltungen, bei denen es einerseits auf die Schnelligkeit und andererseits auf die Sicherheit ankommt. Aber auch für einen kinderreichen Haushalt eignet sich ein Grill mit Stromantrieb. Es gibt in diesem Fall keine Flammen, an denen sich die Kinder verbrennen können und viele Abdeckungen verhindern, dass eine heiße Fläche angefasst wird. Dank der fehlenden Rauchentwicklung kann solch ein Grill auch in der Wohnung verwendet werden.


Diese Feinheiten besitzt ein qualitativ hochwertiger Spanferkelgrill

Abgesehen von dem drehbaren Spieß gibt es noch viele Feinheiten und Highlights, die ein Spanferkelgrill besitzen kann. In Kurzform ergeben sich folgende Fakten:

Rollen sorgen dafür, dass Ihnen ein flexibler Einsatzbereich zur Verfügung steht. Bremsen erhöhen in diesem Fall die Sicherheit

  • Höhenverstellbare Spieße sind nötig, damit jedes Spanferkel – gleich welcher Größe – auf dem Grill Platz findet. Ebenfalls muss immer ein bestimmter Abstand zwischen Kohle und Spanferkel vorhanden sein
  • An mehreren Seiten erzeugte Hitze verkürzt die Garzeit
  • Halterungen verhindern ein Herunterfallen des Spanferkels
  • Abdeckungen können die Hitze stauen und lassen das Spanferkel schneller durchgaren – im aufgeklappten Zustand reflektieren diese die Wärme und erhöhen ebenfalls die Wärmezufuhr und reduzieren die Grillzeit
  • Große Wannen verhindern ein ständiges Nachlegen von Holzkohle
  • Mit Lüftungsschlitzen können Sie die Temperatur regulieren
  • Fettauffangwannen erleichtern Ihnen den Reinigungsprozess nach dem Grillen

Spanferkelgrills auf Amazon.de


Wie groß sollte ein Spanferkelgrill sein?

spanferkelgrillEs gibt viele Modelle, die mit unterschiedlichen Größen aufwarten. Professionelle Varianten bieten abgesehen von der Möglichkeit, ein Spanferkel aufzuspießen, auch noch bis zu 30 Plätze für ein Grillhähnchen. Solch ein großes Modell werden Sie sicherlich nicht benötigen, wenn Sie hin und wieder ein Spanferkel grillen möchten. Generell kann gesagt werden, dass ein Spanferkelgrill immer breiter als ein Meter ist, meistens beginnt ein Spanferkelgrill bei 1,20 Meter. Dies liegt daran, dass ein Spanferkel trotz seines jungen Alters eine gewisse Größe aufweist. Natürlich ist die Breite eines Spanferkelgrills nach oben hin offen. Wenn Sie meistens für 10 bis 15 Personen grillen, dann reicht Ihnen ein Spanferkel mit 15 Kilogramm und somit liegen Sie mit einem Grill der kleinsten Größe sehr gut. Wichtiger als die Länge des Grills ist die Breite und vor allem die Höhe – letzteres gilt im besonderen Maße für einen Holzkohlegrill. Sie müssen einen Abstand von 40 bis 80 Zentimeter zwischen der Holzkohle und dem Spanferkel erreichen, damit dieses nicht verbrennt. Eine Tiefe von 50 Zentimeter ist ausreichend. Weitere Tipps zum Kauf eines Spanferkelgrills geben wir Ihnen im Abschnitt Kaufberatung.


Wie lange benötigt ein Spanferkel, bis es fertig ist?

spanferkelgrillAuch auf diese Frage kann keine allgemeingültige Antwort gegeben werden. In erster Linie ist die Garzeit von der Größe des Spanferkels abhängig. Ein kleines Spanferkel benötigt circa fünf Stunden. Je größer das Spanferkel ist, umso mehr Zeit müssen Sie einplanen. Es kann durchaus acht bis zehn Stunden dauern, bis ein entsprechend großes Spanferkel fertig ist. Wann dieses Grillgut durchgebraten ist, erkennen Sie anhand eines Bratenthermometers. Das Innere des Ferkels muss mindestens 70 Grad Celsius erreicht haben und es darf beim Anstechen kein Blut mehr herausfließen. Profis schätzen den Zustand des Grillgutes ab, indem Sie ein Bein herausdrehen. Lässt sich dieses ohne Kraftaufwand mit zwei Fingern herausdrehen, dann ist es in der Regel fertig. Benötigen Sie noch viel Kraft zum Herausdrehen des Beines, dann ist das Spanferkel noch nicht durchgegart.


Spanferkelgrill -Welches Zubehör benötigen Sie beim Grillen?

spanferkelgrillEin Spanferkel wird immer aufgespießt und muss über mehrere Stunden hinweg sicher auf dem Spieß bleiben. Daher benötigen Sie einiges an Zubehör. Der Spieß ist besonders wichtig, da hierauf im wahrsten Sinne des Wortes die größte Belastung hängt. Des Weiteren brauchen Sie mehrere Klammern beziehungsweise Gabeln, damit Sie abstehende Körperteile sichern können. Bei diesen handelt es sich um den Schwanz und die Beine. Ein qualitativ hochwertiger Spanferkelgrill bietet noch Halterungsmöglichkeiten für den Körper. Um herunter tropfendes Öl auffangen zu können, wird jeder Spanferkelgrill mit Auffangbehältern ausgestattet. Des Weiteren bieten die meisten Hersteller noch Grillroste an, sodass Sie den Spanferkelgrill auch für anderes Grillgut verwenden können oder um Stücke des Spanferkels fertig garen zu können. Ein automatisch drehender Spieß wird mit einem Elektromotor ausgeliefert, bei dem es sich allerdings nicht um ein Zubehör, sondern um ein Einbauteil handelt. Beim Kohlegrill liegt der Fokus auf einem sehr großen Kohlebehälter, der normalerweise abgenommen werden kann.


Kaufberatung

Die Zubereitung eines Spanferkels ist nicht nur von den Gewürzen und den Kenntnissen beim Grillen abhängig. Vielmehr nimmt der Spanferkelgrill einen großen Einfluss auf den Erfolg. Aus diesem Grunde möchten wir Ihnen einige Fakten nennen, die Sie beim Kauf eines Spanferkelgrills beachten sollten:


Strombetriebener Spieß oder Kurbel?

spanferkelgrillEin Spanferkel muss während des Grillvorgangs ständig und gleichmäßig gedreht werden. Nur dann gerät die Wärme an jede Stelle und das Schwein ist anschließend an jeder Stelle durchgegart. Jetzt können Sie sich natürlich ein paar Stunden hinstellen und den Spieß mit einer Handkurbel selber drehen. Diese Tätigkeit wird nicht besonders viel Spaß machen, vor allen Dingen möchten Sie sich in erster Linie auch um Ihre Gäste kümmern. Ein Strombetriebener Spieß kann hier Abhilfe schaffen. Sie müssen nur darauf achten, dass Sie den Spanferkelgrill in der Nähe einer Steckdose aufstellen können. Verlängerungskabel sollten Sie nach Möglichkeit vermeiden, da diese nur eine Stolperfalle darstellen. Ein Grill mit Rollen bringt hier viele Vorteile, diesen können Sie zu seinem Einsatzort fahren und genießen daher eine hohe Flexibilität. Wenn das Spanferkel fertig ist, können Sie den Grill zu Ihren Gästen fahren und vor deren Augen das Spanferkel zerlegen. Ein fahrbarer Grill sollte natürlich Bremsen besitzen.


Unterschiedliche Antriebsarten

Ob Sie sich für einen Kohle-, einen Gas- oder einen Stromgrill entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Alle Feuerungsarten haben ihre Vor- und Nachteile. Wenn Sie auf authentische Weise grillen möchten und über ausreichend Fähigkeiten und Kenntnisse verfügen, dann eignet sich ein Kohlegrill für Sie. In allen anderen Fällen wäre ein Gas- oder Stromgrill am sinnvollsten. Die meisten bieten umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten, sodass in der Tat jedem Grillmeister das Spanferkel gelingen wird. Beim Gas- und Stromantrieb entfällt das aufwendige Anzünden der Kohle und natürlich die Wartezeit, bis das Spanferkel aufgespießt werden darf. Bei einem Kohlegrill sollten Sie auf eine große Wanne achten. Bei einem Spanferkel benötigen Sie mindestens 10 Kilogramm Holzkohle, die von Beginn an in der Wanne liegt. Viele Modelle ermöglichen es auf einfache Weise, Holzkohle während des Grillvorgangs nachzulegen.


Größe des Grills

Sie möchten nur ab und zu ein Spanferkel grillen? Dann reicht Ihnen höchstwahrscheinlich ein kleines Modell, das eine Länge von 1,20 Meter und eine Breite von 50 Zentimeter hat. Selbstverständlich gibt es größere Modelle, die auch ein größeres Spanferkel aufnehmen können. Bevor Sie sich für eine Größe des Grills entscheiden, sollten Sie sich Gedanken machen, für wie viele Personen Sie normalerweise grillen. Dementsprechend können Sie sich dann für eine Größe entscheiden.


Edelstahl ist das beste Material!

spanferkelgrillEin Spanferkelgrill besteht am besten immer aus Edelstahl. Dieses Material lässt sich am einfachsten reinigen und es entstehen keinerlei Probleme, wenn Fett heruntertropft. Zwar besitzen die meisten Modelle separate Auffangwannen, aber Sicherheit steht beim Grillen an erster Stelle. Die Bauweise des Spanferkelgrills sollte so ausgelegt sein, dass Sie den gesamten Grill zum Reinigen zerlegen können. Ganz wichtig ist die Tatsache, dass der Kohlebehälter separat abnehmbar ist.


Höhenverstellbarkeit ist sehr wichtig!

spanferkelgrillEin Spanferkel darf zu Beginn der Grillzeit nicht mit den Flammen in Berührung kommen – es muss langsam vor sich hingaren dürfen. Daher sollte ein Spanferkelgrill immer höhenverstellbare Spieße besitzen. Nur dann können Sie das Spanferkel von der Höhe her justieren und riskieren keine kleinen Brandunfälle. Ein Gasgrill soll über die Funktion des indirekten Grillens verfügen, nur dann kann das Spanferkel in aller Ruhe vor sich hin garen. Um eine gleichmäßige Wärmeverteilung zu erzielen, besitzen viele Grills eine Abdeckung. Sobald Sie diese schließen, bewahren Sie die Wärme im Garraum und die Garzeit könnte so verkürzt werden.


Welche Leistung?!

Bei einem Kohlegrill müssen Sie auf keine Leistung achten, diese beeinflussen Sie selbst. Ein Gas- oder Stromgrill muss jedoch ausreichend Kraft besitzen, um ein Spanferkel grillen zu können. Selbstverständlich sollen hier die Kosten nicht unnötig in die Höhe getrieben werden. Daher ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Leistung und Gas- oder Stromverbrauch anzustreben.


Das Zubehör ist wichtig!

spanferkelgrillEin Spanferkelgrill wird immer mit dem nötigen Zubehör ausgeliefert. Dieses besteht aus einem Spieß mit einigen zusätzlichen Halteklammern und/oder Gabeln, damit das Schwein beim Grillen nicht herunterfällt. Jedes Spanferkel muss am Schwanz und an den Beinen gesichert werden können. Ein Holzkohlegrill hat immer einen großen Kohlewagen. Wichtig wären noch zusätzliche Roste, damit der Grill auch für anderes Grillgut verwendet werden kann. Verzichten Sie keinesfalls auf Fettauffangwannen. Viele Modelle bieten noch eine Abdeckung und zusätzliche Halterungsmöglichkeiten für Hähnchen, Haxen und weiteres.


Einfaches Reinigen besitzt eine hohe Bedeutung…

Das Grillen eines Spanferkels stellt immer eine fettige Angelegenheit dar. Das Spanferkel sollte – damit es nicht verbrennt – in regelmäßigen Abständen eingefettet werden. Experten raten dazu, das Schwein jede halbe Stunde mit Öl einzupinseln. Daraus ergibt sich automatisch das Problem, dass viel Fett heruntertropft. Vorhandene Auffangbehälter können nicht verhindern, dass der Grill selbst dreckig wird. Daher ist es besonders wichtig, dass ein Spanferkelgrill einfach zerlegt und gereinigt werden kann. Aus diesem Grund sollte der Spanferkelgrill aus Edelstahl gefertigt worden sein.


Ein Windschutz kann nicht schaden.

Viele Modelle werden mit einem Windschutz ausgestattet. Dieser verhindert, dass ein auffachender Wind die Flammen wieder anheizt und somit die gewonnene Glut zerstört und neue, große Flammen entstehen, die das Spanferkel verbrennen können. Ebenfalls könnte es für Ihre Gäste unangenehm werden, wenn sie Kohlestaub in die Augen bekommen. Daher sollten Sie auf diese Feinheit beim Kauf eines Spanferkelgrills achten. Viele Varianten eines Windschutzes lassen sich sogar als Deckel verwenden – dies führt zu einer perfekten Wärmeverteilung und einer kürzeren Garzeit. Selbstverständlich gibt es hier viele Unterschiede, daher bestehen die Abdeckungen entweder aus einer oder mehreren Wänden.


Lüftungsschlitze

spanferkelgrillJeder gute Holzkohlegrill verfügt über Lüftungsschlitze. Achten Sie beim Kauf von einem Spanferkelgrill ebenfalls auf Lüftungsschlitze. Hiermit wird garantiert, dass die Glut immer ausreichend Luft erhält, um nicht vorzeitig gelöscht zu werden. Beim Spanferkel ist es besonders wichtig, dass eine gleichmäßige Temperatur über mehrere Stunden hinweg gehalten werden kann.


Wie viel Umdrehungen?

Damit ein Spanferkel von jeder Seite aus schön knusprig wird und garantiert durchgegart ist, muss es langsam und regelmäßig gedreht werden. Daher sollten Sie beim Elektromotor des Grills darauf achten, dass dieser weder zu langsam noch zu schnell dreht. Hochwertige Grills liefern eine Umdrehung von zwei oder drei pro Minute. Diese sind perfekt auf das Grillen vom Spanferkel oder einem Hähnchen ausgelegt.


Fettauffangwanne

Als Zubehör sollte immer eine Fettauffangwanne dabei sein. Diese fängt herunter tropfendes Fett auf und spart Ihnen hiermit Zeit beim Putzen des Grills.


Sicherheit ist auch beim Spanferkelgrill wichtig:

spanferkelgrillAbhängig von der Feuerungsart sollte natürlich auch die Absicherung des Grills ausfallen. So bieten die meisten Gasgrills eine Bruchsicherung am Gasschlauch sowie einen Druckregler. Ebenso haben viele Grills einen Drehregler,  mit dem Sie schnell und sicher die gewünschte Temperatur einstellen können. Sobald Sie einen Spanferkelgrill mit Elektromotor für den Spieß wählen, sollten Sie auf einen Ein- und Ausschalter großen Wert legen. Des Weiteren gibt es viele Modelle, die einen eingebauten Ausschalter besitzen. In diesem Fall schaltet sich der Elektromotor automatisch nach einer bestimmten Zeit ab. Ein Elektro- oder Gasgrill sollte immer CE-zertifiziert sein. Dann können Sie sich sicher sein, dass beim Grillen nichts passiert.


Der Verbrauch

Der Verbrauch eines Grills bezieht sich einerseits auf den Elektromotor und andererseits auf den Gas- oder Stromverbrauch beim Grill. Selbstverständlich gibt es auch hier erhebliche Unterschiede, die zu hohen oder niedrigen Betriebskosten führen können.

Spanferkelgrills auf Amazon.de